Neue Studie – Wie geht’s der Leipziger Wirtschaft?

Leipzig – Der Wirtschaftsstandort Deutschland brummt, auch in Sachsen läuft es bestens. Viele Unternehmen im Freistaat und auch in Leipzig sehen die Entwicklung im laufenden Jahre als positiv.

 

 

 

 

 Das belegt eine Studie des Meinungsinstitutes Ipsos, welche im Auftrag der Commerzbank rund 3.000 Unternehmen in ganz Deutschland befragte. In Leipzig und Region wurden rund 100 Unternehmen gefragt, wie sie die aktuelle wirtschaftliche Entwicklung, das Inovestionsklima sowie die Herausforderungen der Niedrigzinspolitik und der Digitalisierung sehen.
Sachsen aufgrund der guten Universitäten und Hochschulen im Freistaat auch in Zukunft auf eine positive Wirtschaftslage hoffen. Aktuell allerdings bereiten ganz andere Themen der Wirtschaft Bauchschmerzen. Laut der Studie ändert sich durch die aktuell extrem niedrigen Zinsen der Europäischen Zentralbank das Investitionsverhalten. So wird nun stärker auf eine Fremdfinanzierung gesetzt. Doch auch die sächsischen Unternehmen wissen darauf zu reagieren.

Auch beim zweiten großen Themenfeld Digitalisierung haben die Sachsen noch Nachholbedarf, dennoch haben die meisten den Vorteil der Digitalisierung für ihren Betrieb erkannt. Trotz der vielen Herausforderungen und Probleme blicken die Unternehmen laut des Meinungsforschungsinstitutes deutlich positiver auf das nächste Jahr als noch zum selben Zeitpunkt 2016. Für Leipzig und Region darf das als gutes Zeichen gewertet werden.