Neue Vereinbarung zur Umwelt- und Klimaallianz

Sachsen- Staatsregierung und Wirtschaft haben am Mittwoch die neue Vereinbarung zur Umwelt- und Klimaallianz Sachsen unterzeichnet. Sie tritt im Januar in Kraft und gilt nun unbefristet. Seit 1998 verpflichten sich in der Allianz Unternehmen der Wirtschaft sowie der Land- und Forstwirtschaft zu freiwilligen Umweltleistungen. Sachsens Umweltminister Wolfram Günther betonte die Notwendigkeit einer vertrauensvollen Zusammenarbeit mit den Unternehmen. Nur auf dieser Grundlage sei der Übergang zu einer ressourceneffizienten und klimaneutralen Wirtschaft zu gestalten. Insbesondere die heimische und ökologische Landwirtschaft soll in der neuen Allianz stärker vertreten sein. Die Teilnahme an der Umwelt- und Klimaallianz Sachsen ist möglich, wenn ein Unternehmen eine oder mehrere freiwillige Umweltleistungen über das gesetzlich vorgegebene Maß hinaus erbringt.