Neue Zebra- und Giraffenanlage für Dresdner Zoo

Der Dresdner Zoo bekommt eine neue Giraffen- und Zebraanlage.

Zoodirektor Karl- Heinz Ukena und die Dresdner Architektengruppe Heinle, Wischer und Partner stellten heute das Projekt vor. Das Gehege entsteht neben der Löwenanlage für den Neubau werden die ehemalige Futtermeisterei und das Aquarium abgerissen. Auf dem Gelände wird eine großzügige Gehegeanlage mit afrikanischem Flair gebaut die gleichzeitig die Kulisse des Großen Gartens ins Gesamtbild einbezieht. Um das Giraffen- und Zebrahaus entsteht eine weiträumige Außenanlage, die es den Besuchern erlaubt die Tiere aus verschieden Blickwinklen zu beobachten. Der Zoo plant mit 3- 4 Giraffen. Wo die Tiere herkommen ist noch unklar, darüber wird derzeit noch verhandelt. Im April kommenden Jahres sollen die Bauarbeiten begonnen und im August beendet sein. Die Kosten belaufen sich auf 3,5 Millionen Euro

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar