Neuer Abschnitt des Chemnitztalradwegs freigegeben

Die ersten Radfahrer haben das neue Teilstück zwischen der Heinersdorfer Straße nahe dem Klärwerk und der Unteren Hauptstraße in Wittgensdorf bereits in Beschlag genommen.

Mit dem Abschluss der im Sommer 2014 begonnenen Bauarbeiten ist der letzte Abschnitt des Ausbaus des Radweges in Zuständigkeit der Stadt Chemnitz fertig gestellt worden.

Der neue Abschnitt ist 1,7 Kilometer lang und führt auf der alten Gleistrasse Chemnitz-Wechselburg parallel zum Chemnitzfluss. Zwei ehemalige Eisenbahnbrücken wurden saniert und in den Radweg integriert.

Da der Chemnitztalradweg durch ein Naturschutzgebiet führt, wurde teilweise auf eine Asphaltierung verzichtet und stattdessen Betonpflaster verlegt. Für den neuen Bauabschnitt wurden insgesamt rund 760.000 Euro investiert, ein Großteil stammt dabei vom Freistaat Sachsen.

Der Radweg, den auch viele Fußgänger und Inlineskater nutzen, wird in den kommenden Monaten bis nach Wechselburg verlängert. Der Baustart dafür ist bereits erfolgt.