Neuer Antikorruptionsbeauftragter für Chemnitz

Der neue Antikorruptionsbeauftragte für die Stadt Chemnitz heißt Peter Lipp.

Der Rechtsanwalt ist am Mittwoch vom Stadtrat in dessen Sitzung offiziell mit dem Posten betraut worden. Zum ersten Mal wurde die Aufgabe damit an eine unabhängige, nicht bei der Stadt angestellte Person vergeben. Als Antikorruptionbeauftragter ist Peter Lipp ab jetzt Ansprechpartner für Mitarbeiter der Stadtverwaltung aber auch Bürger, die einen Korruptionsverdacht haben.

Weiterhin hat der Stadtrat am Mittwoch per Grundsatzbeschluss Chemnitzer Jugendlichen mehr Mitspracherecht in Politik und Verwaltung eingeräumt. Aufgrund fehlender Mitbestimmung bei wichtigen Beschlüssen hatte der letzte Kinder- und Jugendbeirat vorzeitig seine Arbeit niedergelegt.

Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig sprach sich dafür aus, Jugendliche in beratende Ausschüsse des Stadtrates zu holen und so das Mitsprache-und Mitbestimmungsrecht zu verstärken. Für diesen Schritt muss extra die Hauptsatzung der Stadt geändert werden.

++
Mehr aus Chemnitz lesen Sie hier

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar