Neuer Bahn-Haltepunkt im Küchwald

Chemnitz – Noch in diesem Jahr soll am Küchwald in Höhe der Straße am Irrbornweg ein neuer Haltepunkt der Bahn entstehen.

Am 2. April sollen die Bauarbeiten für den neuen Haltepunkt auf der Strecke Chemnitz – Burgstädt beginnen. Bis dahin ist noch allerhand Vorarbeit zu leisten. Aus diesem Grund begannen bereits am Montag die ersten Baumfällarbeiten zwischen dem Irrbonweg und Garagenhof an der Rilkestraße. Auf einer Länge von 90 Metern soll der neue Haltepunkt entstehen.

Geplant sind neben der Beleuchtung unter anderem auch Bänke, ein Wetterschutzhaus, sowie eine Vitrine mit Aushängen zu Reiseinformationen. Die Kosten für den Naubau belaufen sich dabei auf 1,3 Millionen Euro. Zum Fahrplanwechsel Anfang Dezember soll der neue Haltepunkt in Betrieb genommen werden. Künftig wird die City Bahn Chemnitz an der neuen Station halten.