Neuer Chefarzt am Institut für bildgebende Diagnostik

Chemnitz - Dr. Jörg Thalwitzer wurde am 1. Juli zum neuen Chefarzt des Instituts für bildgebende Diagnostik berufen.

Damit tritt Dr. Thalwitzer die Nachfolge von Prof. Dr. med. habil. Rainer Klöppel an, der das Institut seit September 2003 erfolgreich geführt hatte und Ende März planmäßig in Pension gegangen war.

Vor seinem jetzigen Amtsantritt war Dr. Thalwitzer Abteilungsleiter der Interventionsradiologie am Heinrich-Braun-Klinikum Zwickau.

"Es ist mir eine Ehre und Herausforderung zugleich, nun als Chefarzt im Chemnitzer Klinikum praktizieren zu dürfen", so Dr. Thalwitzer.

© Klinikum Chemnitz gGmbH

     

(Dr. med. Jörg Thalwitzer, Dirk Balster)

"Durch das medizinische Profil eines Maximalversorgers mit der entsprechenden ärztlichen Kompetenz in allen Fachbereichen einerseits und dem hohen Patientenaufkommen andererseits besteht jetzt für mich die Möglichkeit, auch neue, vielversprechende Verfahren in der Neuroradiologie und Onkologie wie zum Beispiel die Selektive Interne Radiotherapie (SIRT), die Brachytherapie oder die Chemosaturation einzusetzen. Profitieren werden von den neuen geplanten Behandlungsmethoden in erster Linie unsere Patienten", so der erfahrene Radiologe.

Der große Erfahrungsschatz in der in der diagnostischen Radiologie und im Bereich der modernsten interventionellen Verfahren sei ein großer Gewinn, kommentiert Dirk Balster, kaufmännischer Geschäftsführer der Klinikum Chemnitz gGmbH, die Berufung des anerkannten Mediziners: "Mit seiner exzellenten fachlichen Qualifikation verbreitern wir unser Spektrum an notwendigen Therapieverfahren auch in diesem Bereich auf Maximalversorger-Niveau".

(Quelle: Klinikum Chemnitz gGmbH)