Neuer Fortschritt am Chemnitzer Conti-Loch

Das Chemnitzer Conti-Loch befindet sich seit über 20 Jahren unbebaut inmitten der Chemnitzer Innenstadt.

Der riesige ungenutzte Platz ist für viele Chemnitzer Bürger und natürlich auch für Besucher der Stadt Chemnitz kein schöner Anblick.

Seit Anfang der Woche ist nun auf dem Conti-Loch eine neue Bautafel zu sehen. Diese wurde von Claus Kellnberger errichtet.

Der Großinvestor aus Regensburg möchte damit den Chemnitzerinnen und Chemnitzern einen Vorgeschmack auf das geplanten Geschäfts- und Wohn-Komplex geben.

Ob nächstes Jahr aber wirklich der Bau beginnt, hängt wesentlich von der Entscheidung des Chemnitzer Stadtrates ab.

Dieser muss Ende des Jahres abstimmen, wohin das technische Rathaus umziehen soll.

Zur Auswahl stehen in Chemnitz drei verschiedene Standorte. Eines davon ist das Conti-Loch.

Sollten sich die Mitglieder des Stadtrates für die Brachfläche entscheiden, steht von Seiten des Investors einer Bebauung nichts mehr im Wege.

Dann muss nur noch der Bauantrag gestellt und genehmigt werden.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar