Neuer Leiter beim Polizeirevier Sebnitz

Sebnitz - Polizeihauptkommissar Uwe Lottermoser (44) hat zum 1. Juli die Führung des Polizeireviers Sebnitz übernommen. Zusammen mit den 69 Frauen und Männern seines Reviers an der Finkenbergstraße übernimmt er damit die Verantwortung für die Städte und Gemeinden Bad Schandau, Dürrröhrsdorf-Dittersbach, Hohnstein, Neustadt in Sachsen, Kurort Rathen, Rathmannsdorf, Sebnitz sowie Stolpen.

Polizeihauptkommissar Uwe Lottermoser: „Gemeinsam mit meinen Kolleginnen und Kollegen des Polizeireviers Sebnitz möchte ich die gute Arbeit meines Vorgängers fortsetzen und hier im Zuständigkeitsbereich für Sicherheit sorgen sowie den Menschen ein gutes Sicherheitsgefühl vermitteln. Hierzu werde ich weiterhin auf die Zusammenarbeit mit der Bundespolizei, dem Zoll sowie der Bereitschaftspolizei Sachsen bauen und die Schwerpunkte Eigentums- und Betäubungsmittelkriminalität im grenznahen Raum bekämpfen. Ich freue mich auf meine neue Aufgabe.

In seinem rund 400 Quadratkilometer großen Dienstbereich mit 55 Kilometern EU-Binnengrenze leben über 40.000 Menschen.

© Polizeidirektion Dresden

Uwe Lottermoser ist verheiratet und hat zwei Kinder. In Dresden geboren und aufgewachsen lebt er mit seiner Familie auch dort. Seine polizeiliche Laufbahn begann er 1994 mit der Ausbildung im mittleren Polizeivollzugsdienst. Nach mehreren Jahren in der Bereitschaftspolizei Sachsen und dem Polizeirevier Dresden-Mitte absolvierte er ein Studium zum gehobenen Polizeivollzugsdienst in Rothenburg, welches er 2005 erfolgreich abschloss. In der Folge arbeitete er vier Jahre im ehemaligen Polizeirevier Dresden-Nordwest. In den vergangenen Jahren war er in den Referaten Einsatz und Kriminalitätsbekämpfung im Führungsstab der Polizeidirektion Dresden tätig.

Quelle: Polizeidirektion Dresden