Neuer Programmkatalog der Volkshochschule

Chemnitz- Am Montag erscheint der neue VHS-Programmkatalog für das Sommersemester. Einen Tag später führt die Volkshochschule die Tradition ihres sogenannten Markttags fort.

Zwischen 10 und 16 Uhr stehen Mitarbeiter auf dem Neumarkt und teilen das neue Programmheft aus. Die Volkshochschule baut diesmal eine Lounge aus kleinen Programmheft-Brücken auf. Damit setzt sie ihr Semesterthema „We build too many walls and not enough bridges“ (Isaac Newton) sinnbildlich auf dem Neumarkt um. „Mit unserem Kursprogramm möchten wir in diesem Semester Brücken über in der Stadtgesellschaft entstandene Gräben bauen.“, erklärt Grit Bochmann, Leiterin der Volkshochschule. So werden im Sommersemester mit Lesungen, Diskussionen und Kursen vielfältige Brücken gespannt:

  •   das Leben in der Stadt und der Wunsch nach Naturnähe und -schutz in Vorträgen und Kursen zur Pflanzerde Terra Preta, zur solidarischen Landwirtschaft und zu nachhaltig produzierter Kleidung
  •  die Aktualität der Geschichte in zwei Ausstellungen, „Umbruch Ost“ und „Das Kaßberggefängnis und seine Gesichter“
  • Weltoffenheit und Heimat in der Lesung „Heimat – eine Ortsbestimmung. Lesung und Diskussion“ mit der Autorin Susanne Scharnowski.

Auch Fremdsprachen werden in diesem Semester mit neuen Kursthemen verknüpft, zum Beispiel in zwei Fotografie-Kursen in englischer Sprache zur „Street Photography“ und „Creative Compositions“. Das Sommersemester der Volkshochschule beginnt am 2. März 2020.

Tipp: Wenn Sie sich am VHS-Marktstand für einen Kurs entschieden haben, können Sie sich direkt in der Volkshochschule im TIETZ anmelden. Der Informationstresen ist an diesem Tag von 10 bis 13 Uhr und von 14 bis 18 Uhr geöffnet