Neuer Sendeplatz für DRESDEN FERNSEHEN

Dresden – In schwindelerregender Höhe arbeiten Techniker auf einem der 17-Geschosser am Wiener Platz. Am Montagvormittag sind Umstellungsarbeiten an dem zentralen DVB-T-Sendemast von Dresden erfolgt. Ab sofort ist DRESDEN FERNSEHEN über digitales Antennenfernsehen auf einem neuen Kanal stabiler zu empfangen.

Im Rahmen der Digitalen Dividende 2 sind Umstellungen in den aktuellen DVB-T-Netzen notwendig. Deshalb ist DRESDEN FERNSEHEN nun nicht wie gewohnt auf dem Kanal 59 zu sehen, sondern auf Kanal 37. Wegen der Antennenmontage und verschiedenen Arbeiten am Sendersystem kam es am Montag von 7 bis 14 Uhr zu Bildausfällen. Alle, die DRESDEN FERNSEHEN über das kostenfreie Antennenfernsehen nutzen wollen, starten einfach ihren Senderdurchlauf. Notwendig ist dafür ein TV-Gerät mit integriertem oder externem DVB-T2 fähigen Receiver. Alternativ können Sie auch einen einfachen DVB-T-Receiver nutzen – mit der Voraussetzung, dass dieser HD-fähig ist und Dateien im mpeg4-Format abspielt.

Die Geräte sind in jedem guten Technikhandel erhältlich.

© Sachsen Fernsehen