Neuer WARNLAGEBERICHT für Sachsen – Heftiger Schneefall und gefrierender Regen möglich

Der Deutsche Wetterdienst warnt von Südwesten her vor aufkommendem Schneefall, später ist auch teilweise mit gefrierendem Regen zu rechnen.

Mit einer westlichen Strömung werden zeitweise Tiefausläufer nach Sachsen geführt. Dabei fällt zunächst Schnee, später auch gefrierender Regen, teilten die Wetterexperten mit. Von Südwesten her kommt meist leichter Schneefall mit Mengen zwischen 2 und 5 cm am Vormittag auf. Teils ist später auch gefrierender Regen möglich. Nach vorübergehender Abschwächung kommt in der Nacht zum Mittwoch von Südwesten erneut Niederschlag auf, der mehr und mehr in Regen übergeht.

Bei Temperaturen unter 0 Grad ist verbreitet mit gefrierendem Regen zu rechnen. Eine Unwetterwarnung ist dann wahrscheinlich.

Quelle: DWD