Neues Archiv für Leipzigs Finanzämter fertig gestellt

Das Finanzamt Leipzig I hat einen modernen Archivanbau erhalten.

Der Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien- und Baumanagement (SIB) übergibt den Neubau morgen an die Finanzverwaltung. In den kommenden Wochen werden rund 4.500 laufende Meter Akten auf 460 Quadratmetern Nutzfläche untergebracht.

Die zweigeschossige Hausmeisterwohnung des ehemaligen Städtischen Leihhauses am Wilhelm-Liebknecht-Platz wurde komplett entkernt. Nur die denkmalgeschützte Fassade blieb erhalten und wurde saniert. Keller- und Erdgeschoss wurden um eine weitere Etage mit Faltblechfassade erweitert. Alle Etagen sind mit Rollregalen ausgestattet. Das Archiv dient der Ablage aufbewahrungspflichtiger Steuerakten. Das Fundament des Neubaus ist so gestaltet, dass das Archiv bei Bedarf aufgestockt werden kann. Die Bauzeit betrug ein Jahr, der Freistaat Sachsen investierte rund 950.00 Euro in den Neubau.

Der Archivneubau ist Teil der Gesamtbaumaßnahme „Finanzämter Leipzig“. Bereits im März hat der Staatsbetrieb SIB das für rund 7,4 Millionen Euro denkmalgerecht sanierte Gebäude am Nordplatz 11 an das Finanzamt Leipzig II übergeben. Der dritte Teil der Gesamtbaumaßnahme beinhaltet Rückbauarbeiten in der bisher angemieteten Liegenschaft im Behördenzentrum Berliner Straße. Alle Arbeiten werden voraussichtlich bis Ende 2009 abgeschlossen.