Neues Auto, neues Team, neue Rennserie für Jonas Greif

Dresden - Für Menschen mit Benzin im Blut ist das V8-Werk in Pirna ein Eldorado – ob Chevrolet Corvette oder Ford Mustang, hier wurde schon so manches Schmuckstück wieder gesund gepflegt. Die Stars des heutigen Abends sind aber ein Porsche–Rennwagen und sein Pilot. Jonas Greif startet in diesem Jahr das erste mal im Porsche Carrera-Cup der GT3 Rennserie.

Jonas Greif gehört zu den größten Rennsport-Talenten Deutschlands. Die GT4-Rennserie hat er im letzten Jahr als Meister beendet - dieses Jahr nun startet er eine Klasse höher. Auch um die Sponsorenarbeit kümmert sich der Student seit Jahren selbst. Fast 50 Unternehmen aus Dresden und Umgebung unterstützen das junge Talent.  Neu ist nicht nur das Auto und die Rennserie, sondern auch das Team. Das „ID-Racing“ Team mit seiner Chefin Iris Dorr war für Jonas Greif die beste Entscheidung.

Mehr als 500 PS bringt dieser Porsche auf die Straße. Er ist das erste Rennmodell auf Basis der Generation 992, Fahrhilfen wie ABS oder Traktionskontrolle gibt es nicht. Auch für Jonas eine Herausforderung.

Die neue Saison startet am 5. Mai in Belgien. Mitfiebern können die Motorsport-Fans auf dem Sportsender Sport 1.