Neues Beachvolleyballfeld in Dresden-Plauen

Am 2. August eröffnet ein neues Beachvolleyballfeld an der Nöthnitzer Straße in Nähe der Uni-Sportanlagen. Über 60 Studenten, Anwohner, Mitglieder des Vereins „Mensch Plauen“ und Asylanten haben beim Verteilen des Sandes mitgeholfen. +++

Die 22 Meter lange und 12 Meter breite Sandspielfläche entstand durch die Kooperation zwischen dem Amt für Stadtgrün und Abfallwirtschaft und dem Verein Mensch Plauen e. V.

Detlef Thiel, Amtsleiter des Amtes für Stadtgrün und Abfallwirtschaft: „Die Initiative des Vereins Mensch Plauen e. V. verdient unsere Anerkennung. Durch den großen Einsatz der Vereinsmitglieder und die gute Zusammenarbeit mit unserem Amt ist eine Ballspielfläche entstanden, die das Freizeitangebot in Dresden-Plauen noch attraktiver macht.“

Seit 27. Juni waren mehr als 60 Studenten, Anwohner, Vereinsmitglieder und Asylbewerberinnen und Asyl-bewerber an der Nöthnitzer Straße damit beschäftigt, rund 160 Tonnen Sand mit Schaufel und Schubkarre auf dem neuen Beachvolleyballfeld zu verteilen. Die Kosten dafür betrugen rund 1 200 Euro. Dafür hat der Verein Mensch Plauen e. V. Spenden gesammelt und Sponsoren gefunden. Das Amt für Stadtgrün und Abfallwirtschaft steuerte die Netzanlage bei.

Das neue Beachvolleyballfeld befindet sich auf einer ehemaligen Brachfläche neben der Nöthnitzer Straße 40h, es ist über den Parkplatz der Schrebergärten zugänglich.

Quelle: Landeshauptstadt Dresden

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar