Neues Demenz-Zentrum in Chemnitz eröffnet

Der Verein „Neue Arbeit“ hat in Chemnitz ein Service-Zentrum für Demenzleidende und pflegende Angehörige eröffnet.

Demenzpatienten können in den umgestalteten Räumen des Vereins an der Hainstraße bis zu drei Stunden täglich betreut werden.

Zahlreiche Aktivitäten, vom gemeinsamen Essen bis hin zum Singen und Basteln, sollen das Miteinander der Betroffenen stärken und Freiraum für die Pflegepersonen schaffen .

Interview: Johann Blatzheim – Projektleiter

Auch die Angehörigen der Demenzpatienten erhalten vor Ort Rat. So hilft der Verein beim Ausfüllen von Anträgen, erklärt welche Ansprüche bestehen und hilft bei Rechtsfragen.

Neben der Pflege soll zudem auch der Erfahrungsaustausch der Angehörigen im Mittelpunkt stehen. Darüber hinaus bietet der Verein Arbeitssuchenden die Möglichkeit, bei der Betreuung mitzuarbeiten.

Interview: Johann Blatzheim – Projektleiter

Wer mehr über das neue Demenz-Service-Zentrum erfahren möchte, kann am Samstag vorbeischauen. Dann lädt das „Haus der Sonne“ an der Hainstraße 125 ab 10 Uhr zur offiziellen Eröffnung ein.