Neues DRK-Logistikzentrum in Dresden – Katastrophenschutz für Sachsen

Bis zu 4000 Menschen können in dem neuen Logistikzentrum des Deutschen Roten Kreuzes von der Bremer Straße aus im Ernstfall mit Hilfsgütern versorgt werden.

Für Sie hat sich Jonathan Wosch die neue Leichtbauhalle angeschaut. Für ausführliche Informationen zum Logistikzentrum hat er außerdem mit dem DRK-Sachsen Sprecher Kai Kranich und dem DRK-Stabsleiter Asyl Lars
Werthmann gesprochen.

Mit den neugeschaffenen Kapazitäten gelingt eine stark erweiterte und verbesserte Einlagerung von vielfältigsten Materialien. Somit können im Katastrophenfall bis zu 4000 Menschen mit allem Notwendigen versorgt werden. Mit diesem Kapazitätsgewinn betreibt der Landesverband eine der größten Landesvorhaltungen im bundesweiten DRK-Vergleich. Zuvor war die Vorhaltung auf die Versorgung von bis zu 500 Menschen im Katastrophenfall ausgerichtet.

„Mit der Logistik steht und fällt ein Kriseneinsatz. Eine gut aufgestellte Logistik macht nahezu 70 Prozent des Erfolges aus“, sagt Lars Werthmann, Leiter der Arbeitsstabes Asyl des DRK in Sachsen.

In der neuen Logistikhalle, direkt neben dem DRK Zentrum Sachsen auf der Bremer Straße, lagert der DRK-Landesverband auf 800 Quadratmetern Fläche auf Hochregalen u.a. Schlafsäcke, Feldbetten, Waschmaschinen und Hygieneartikel. Von hier aus werden künftig auch die mittlerweile 35, durch das DRK betreuten, Erstaufnahmeeinrichtungen in ganz Sachsen beliefert.

Im Verlauf des Umzuges, aus einem kleineren Lager in der Zwickauer Straße in Dresden in die neue Halle, werden rund 450 Tonnen Material transportiert. Das DRK, das für den Umzug 30 Kräfte einsetzt, wird dabei unterstützt von den Ehrenamtlichen des THW, welche mit 22 Kräften und 4 LKWs Transporthilfe leisten.

Die Notwendigkeit der Kapazitätserweiterung und somit der Errichtung einer neuen Halle resultiert aus den Erfahrungen der Flüchtlingskrise, als auch den Hochwasserkatastrophen von 2002 und 2013. Finanziert wurde der Neubau durch das Land Sachsen.

Quelle: Deutsches Rotes Kreuz Landesverband Sachsen e.V.