Neues Konzept der Stadt Leipzig für Unterkunftskosten

Ab sofort wird ein neues Konzept für angemessene Unterkunftskosten angewandt, welches von der Stadt Leipzig vorgelegt wurde. Die seit September 2012 geltenden Richtwerte wurden angehoben.

Ab sofort wird ein neues Konzept für angemessene Unterkunftskosten angewandt, welches von der Stadt Leipzig vorgelegt wurde. Die seit September 2012 geltenden Richtwerte wurden angehoben. Dieses Konzept beruht auf den empirischen Daten des Mietspiegels und der Betriebskostenbroschüre. Sozialbürgermeister Thomas Fabian erklärt wen dieser Methodenwechsel betrifft. Die neuen Angemessenheitsgrenzen gelten für Berechtigte auf Leistungen der Grundsicherung für Arbeitssuchende, der Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung sowie für Empfänger von Hilfe zum Lebensunterhalt. Als angemessen gelten nun abhängig von der jeweiligen Größe der Bedarfsgemeinschaft Grundmieten von 4,52 bis zu 4,73 Euro je Quadratmeter Wohnfläche. Der vollständige Inhalt der neuen Richtwerte wird in Kürze auf der Internetseite der Stadt Leipzig veröffentlicht.