Neues Leitbild: Chemnitz, die Stadt am Fluss

Chemnitz – „Chemnitz, die Stadt am Fluss“ soll zum neuen städtebaulichen Leitbild der kommenden Jahrzehnte werden, schlägt der Stadtverband Chemnitz von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN vor.

 

Chemnitz hat sich im Laufe der Zeit am gleichnamigen Fluss Chemnitz und seinen vielen Nebenflüssen entwickelt. Die Stadtentwicklung soll in Zukunft stärker auf Wohnen, Arbeiten, Leben und Erholen am Wasser ausgerichtet werden. Zu diesem Zwecke soll ein ansprechendes Wegenetz für Fußgänger und Radfahrer entstehen.

Um die Ufer der Flüsse und Bäche naturnaher zu gestalten, können an ausgewählten Stellen auch Furten statt Brücken zur Querung kleiner Bäche dienen. Auch kreative Wasserspielplätze könnten ohne große Kosten geschaffen werden.

Jörg Schuster, Sprecher der AG Stadtentwicklung, erklärt: „Wo immer möglich, sollen dem Fluss und den Bächen mehr Raum gegeben
werden, Ufer sollen naturnah gestaltet sowie in Rohren und Kanälen verschwundene Bäche geöffnet werden“.

Selten bieten sich Chancen für eine Umgestaltung von Stadtgebieten am Wasser, wie unter anderem auf dem Gelände des ehemaligen Güterbahnhofs Altendorf. Sie sollten demzufolge schnell genutzt werden und der Stadtentwicklung dienen.

(Quelle: BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN)