Neues Leitungsteam für Musikalische Komödie

Die Spielzeit 2015/16 ist für die MuKo in vieler Hinsicht ein Neustart. Nach einigen turbulenten Jahren und kulturpolitischen Debatten sollen Chefregisseur Cusch Jung und Musikdirektor Stefan Klingele dem Operettenhaus neuen Glanz verleihen. +++

Die Spielzeit 2015/16 ist für die MuKo in vieler Hinsicht ein Neustart. Nach einigen turbulenten Jahren und kulturpolitischen Debatten sollen Chefregisseur Cusch Jung und Musikdirektor Stefan Klingele dem Lindenauer Operettenhaus neuen Glanz verleihen.

Die Pressekonferenz fand im fast fertigen Anbau der Musikalischen Komödie statt. In die Räumlichkeiten in der Dreilindenstraße 24 werden künftig Chor und Orchester einziehen. Aber auch im Theater selbst soll es mittelfristig Sanierungen geben.

Nach der gelungenen Gala zum Saisonauftakt wartet mit Wiener Blut bereits am 17.Oktober die erste Premiere des neuen Triumvirats auf die Zuschauer.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar