Luchsweibchen Leonie wird zum neuen Star im Wildgatter

Chemnitz – Das Wildgatter in Chemnitz hat am Mittwoch einen tierischen Neuzugang erhalten. Das neue Luchsweibchen Leoni stammt aus dem Nationalpark Bayrischer Wald und ist circa ein Jahr alt.

Bevor die Kätzin mit Kater Simon in ein Gehege darf muss sie aber noch in einem Quarantänegehege bleiben. Wenn es alles gut geht können die beiden Tiere in rund sechs Wochen zusammengeführt werden. Im nächsten Jahr könnte dann bereits der erste Luchsnachwuchs das Licht der Welt erblicken.
Die Jungtiere sollen dann über einen Zuchtbuchführer gezielt an andere Einrichtungen vermittelt werden. Bis dahin kann sich Leoni aber erstmal ganz in Ruhe an die neue Umgebung gewöhnen.