Neues Schülerlabor bietet Experimente für Wasserratten

Auf dem Gelände der Kläranlage in Dresden-Kaditz wurde am Mittwoch das neue Schülerlabor Aquamundi eröffnet. +++

Schüler aus Dresden sowie ihre Altersgenossen aus dem tschechischen Teplice und Liberec können hier gemeinsam mit Wasser experimentieren.

Interview im Video mit Jana Wenke, Projektleiterin Aquamundi

Für das nasse Klassenzimmer baute die Stadtentwässerung ein Bürogebäude um und errichtete einen Anbau. Die Kurse laufen in Zusammenarbeit mit dem Umweltzentrum Dresden. Die Kosten für das Projekt belaufen sich auf 670.000 Euro, der Großteil kommt von der Europäischen Union. In diesem Jahr sind zunächst 20 Projekttage geplant. Im nächsten Jahr sollen es aber deutlich mehr werden. Interessierte Klassen können sich beim Umweltzentrum Dresden melden.