Neues Schuljahr – Neue Regelungen

Das neue Schuljahr bringt auch für die Chemnitzer Schüler zahlreiche Neuerungen.

Grund dafür ist das novellierte sächsische Schulgesetz. Es beinhaltet unter anderem die Einführung von Bildungsstandards und die Verpflichtung der Lehrer zur Fortbildung. Das Gesetz soll die Stellung der Einzelschule stärken und Freiräume schaffen. Außerdem treten für Grund-, Mittelschule und Gymnasium neue Lehrpläne in Kraft. Schwerpunkt sind dabei das anwendungsorientierte Lernen sowie der fächerübergreifende Unterricht. In Sachsen werden im Schuljahr 2004/2005 rund 101.500 Schüler lernen, das sind mehr als 5000 weniger als im Vorjahr.