Neues Verkehrskonzept für Sachsen-Franken-Magistrale

Bahnreisende sollen zukünftig auf der Strecke Dresden-Chemnitz-Hof komfortabler reisen können. +++

Die Deutsche Bahn hat am Donnerstag zusammen mit dem Verkehrsverbund Mittelsachsen das neue Verkehrskonzept für die Strecke bekanntgegeben.
Demnach wird der Betrieb zum Fahrplanwechsel am 15. Dezember von Dieselloks mit ihrer Neigetechnik auf elektrische Lokomotiven umgestellt.

Interview mit Dr. Harald Neuhaus (im Video)

Mit dem Einsatz von drei Doppelstockwagen wird es auch 14 Sitzplätze mehr als bisher geben.
Bei Bedarf kann ein weiterer Wagen angekoppelt werden.
Auch der Einstieg in die Züge wird durch die Umstellung verbessert.

Interview mit Dr. Harald Neuhaus (im Video)

Die Fahrzeit zwischen Dresden und Hof wird sich aufgrund der Umstellung um etwa 11 Minuten verlängern. Durch die neue Technik soll es dafür aber deutlich weniger Verspätungen geben. An der stündlichen Regionalbahnverbindung Dresden-Chemnitz-Zwickau werden keine Änderungen vorgenommen.