Neues Verzeichnis „Gemeinden und Gemeindeteile im Freistaat Sachsen“

Ein Blick in das neue Verzeichnis „Gemeinden und Gemeindeteile im Freistaat Sachsen“ zeigt, dass es im Freistaat Sachsen derzeit 438 Gemeinden, davon 435 kreisangehörige Gemeinden und drei Kreisfreie Städte gibt. +++

Damit hat sich die Zahl der sächsischen Gemeinden wiederum um 20 Gemeinden gegenüber dem 1. Januar 2012 verringert.

Nach Angaben des Statistischen Landesamtes haben 49 Gemeinden keine Gemeindeteile, während sich 389 Gemeinden aus 3 592 amtlich benannten Gemeindeteilen zusammensetzen. Von den 171 Städten tragen 50 den Titel „Große Kreisstadt“.

Die Stadt Grimma ist mit 21 769 ha die flächenmäßig größte kreisangehörige Gemeinde. Bevölkerungsreichste kreisangehörige Gemeinde mit 92 710 Einwohnern ist die Stadt Zwickau. Mit 1 487 Einwohnern je km² ist die Stadt Heidenau unter den kreisangehörigen Gemeinden am dichtesten besiedelt. Kleinste Gemeinde Sachsens ist der Kurort Rathen im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge mit 372 Einwohnern und einer Fläche von 358 ha. Die geringste Bevölkerungsdichte hat die Gemeinde Trossin im Landkreis Nordsachsen mit 17 Einwohnern je km².

Für jede Gemeinde werden der Amtliche Gemeindeschlüssel (AGS), die Gemeindeteile, die Gemeindefläche zum 31. Dezember 2012, die Einwohner zum 30. Juni 2012 sowie ihre Zugehörigkeit zu einer der 74 Verwaltungsgemeinschaften bzw. einer der sechs Verwaltungsverbände ausgewiesen. Auch für die Verwaltungsgemeinschaften und -verbände können der Bevölkerungsstand und die Fläche zu den genannten Stichtagen, ihre Mitgliedsgemeinden sowie das Gründungsdatum nachgeschlagen werden. Der alphabetische Teil bietet rasche Hilfe bei der Suche nach einzelnen Gemeinden und Gemeindeteilen.

Quelle: Statistisches Landesamt des Freistaats Sachsen

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar