Neugestaltung der Carolaplatz-Grünflächen

In der Inneren Neustadt werden diese Woche Grünflächen neugestaltet. Es handelt sich um zwölf verschieden große Pflanzenstreifen. Durch die Aktion soll mehr Farbe in die Innenstadt gebracht werden, erklärt der Leiter des Amtes für Stadtgrün und Abfallwirtschaft. +++

In dieser Woche lässt das Amt für Stadtgrün und Abfallwirtschaft die Grünflächen des Carolaplatzes neu gestalten. Diese Arbeiten übernimmt der Regiebetrieb Zentrale Technische Dienstleistungen. Dabei handelt es sich um Flächen ab der Carolabrücke, auf denen zwölf verschiedene, zwischen elf und 150 Quadratmeter breite Pflanzenstreifen angelegt werden. Hier sollen bald einjährige Blumen in gelb und blau, Lupinen, aber auch Hafer wachsen und gedeihen.
„Mit dieser Umgestaltung wollen wir mehr Farbe in die Innenstadt bringen, aber trotzdem den Pflegeaufwand minimieren“, so Detlef Thiel, Leiter des Amtes für Stadtgrün und Abfallwirtschaft .
Die Neugestaltung der Carolaplatz-Grünflächen ist auch Bestandteil der Bewerbung zur Entente Florale 2013.
Unterstützung erhält die Stadt von der Humuswirtschaft Dresden, die im Rahmen eines Sponsoringvertrages die benötigten 100 Kubikmeter Oberbodensubstrat anliefert.
Sollte sich das neue Grünflächenkonzept bewähren, könnte es in den nächsten Jahren auf weitere geeignete Flächen übertragen werden.

Quelle: Dresden – Presse- und Öffentlichkeitsarbeit