Neun Jugendliche starten ihre Ausbildung bei der Leipziger Messe

Die Jugendlichen werden ab Montag in sechs verschiedenen Berufen ausgebildet. Sie lernen das Messegeschäft als Bürokaufleute, Veranstaltungs- und Informatikkaufleute, als Studentinnen und Studenten zum Bachelor of Sience oder Bachelor of Arts. Erstmals bildet das Unternehmen im Studiengang „Außenhandel und Internationales Management“ in Kooperation mit der Berufsakademie Plauen aus.

„Unseren eigenen Nachwuchs gut auszubilden, ist angesichts der demografischen Entwicklung von großer Bedeutung. Darüber hinaus nehmen wir als Ausbildungsbildungsunternehmen eine Verantwortung für die Region wahr, indem wir jungen Menschen eine sehr gute Qualifikation ermöglichen und ihnen damit auch eine berufliche Perspektive außerhalb unseres Unternehmens eröffnen“, sagt der Geschäftsführer der Leipziger Messe Martin Buhl-Wagner.