Neuregelung für Radfahrer an der Louisenstraße in Dresden-Neustadt

Der Abschnitt zwischen Förstereistraße und Königsbrücker Straße war bislang Einbahnstraße. Nun öffnet das Straßen- und Tiefbauamt dieses Teilstück für den Radverkehr und gewährt die sichere Querung der Königsbrücker Straße. +++

Die Louisenstraße in Dresden-Neustadt ist für den Radverkehr eine wichtige Querverbindung in Ost-West-Richtung. Der Abschnitt zwischen Förstereistraße und Königsbrücker Straße war bislang Einbahnstraße. Nun öffnet das Straßen- und Tiefbauamt dieses Teilstück für den Radverkehr und gewährt die sichere Querung der Königsbrücker Straße sowie die Erreichbarkeit der Lößnitzstraße ohne Umwege.

In den nächsten Tagen werden die Voraussetzungen geschaffen, indem die Steuerung der Ampel Königsbrücker Straße angepasst, ein separates Radsignal montiert und die entsprechenden Beschilderungen aufgestellt werden. Verkehrseinschränkungen sind bei Ausführung der Leistungen nicht zu erwarten. Die Kosten  belaufen sich auf etwa 6500 Euro. Die Stadt greift damit eine Anregung des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs auf.

Quelle: Stadt Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!