Neuregelung tritt in Kraft

Ab Mittwoch dürfen Sachsen beim Umzug innerhalb des Freistaats ihr Autokennzeichen behalten.

Bisher erhielt ein Fahrzeug bei einem Umzug in einen anderen Landkreis oder eine kreisfreie Stadt ein neues Kennzeichen. Nun muss nur noch das Fahrzeug umgemeldet werden.

Interview: Miko Runkel (parteilos) – Rechtsbürgermeister Stadt Chemnitz

Für die Autofahrer bleibt damit ein Stück Heimat erhalten und sie sparen sich die neuen Kennzeichen. Während die Zulassungsbehörde allerdings weiterhin ihre Ummeldegebühr kassiert, nehmen die Hersteller von Autoschildern durch die Neuregelung weniger ein.

Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer top informiert!