Neuroonkologisches Zentrum erstmals zertifiziert

Chemnitz – Das am Klinikum Chemnitz arbeitende Neuroonkologisches Zentrum (NOZ) wurde jetzt durch die Deutsche Krebsgesellschaft zertifiziert.

© Sachsen Fernsehen

Das Zentrum gehört zu den wenigen von der Deutschen Krebsgesellschaft bisher zertifizierten neuroonkologischen Zentren in Deutschland. In Sachsen gibt es nur zwei derartige Behandlungszentren.

Ärzte der Fachgebiete Neurochirurgie, Neurologie, Neuropathologie, Onkologie, Neuroradiologie und Strahlentherapie arbeiten im NOZ eng zusammen, um Patienten mit einem Hirntumor optimal und individuell zu versorgen.

„Wir haben in den vergangenen Jahren unser Zentrum stetig weiterentwickelt und können die hohen Vorgaben der Zertifizierung erfüllen. Dabei spielte neben der fachärztlichen Zusammenarbeit der Neurofächer zur Gewährleistung modernster Therapien auch die Beteiligung supportiver Bereiche, wie zum Beispiel der Psychoonkologie, bis hin zur Selbsthilfegruppe eine große Rolle.“, sagt Dr. med. Sven-Axel May, Leiter des Neuroonkologischen Zentrums.