Neustädter Markthalle lädt zum Wintertrödelmarkt

Ab sofort lädt die Neustädter Markthalle in Dresden-Neustadt jeden Samstag zum großen Wintertrödelmarkt. Etwa 100 Händler bieten auf 2 Etagen Antikes, Bücher, Schmuck und vieles mehr an. Der Eintritt ist frei.+++

Ab sofort lädt die herrliche Neustädter Markthalle, Metzer Straße 1 in Dresden-Neustadt, jeden Samstag zum großen Wintertrödelmarkt ins Ober- und im Untergeschoss. Ca. 100 Händler bieten auf 2 Etagen Antikes, Bücher, Schmuck, Glas, Schallplatten, Kunst, Bilder, Mineralien, historisches Spielzeug, alte Postkarten, Sammlergegenstände, Selbstgemachtes und Rares an – ein Besuch lohnt sich immer. Ein Schätzer hilft vor Ort kostenfrei bei der Wertermittlung von alten Sammlungen, Bildern, Porzellan, Postkarten etc. Der Eintritt ist frei. Der Trödelmarkt in der Neustädter Markthalle findet als Wintervariante noch bis zum 29. März statt.

Alle Dresdner sind aufgerufen, ihre verborgenen Schätze, Bücher  und antike Gegenstände, Nippes, Bilder oder Trödel anzubieten. Neuware und Lebensmittel sind nicht gestattet. Standaufbau ist samstags zwischen 7.00 und 8.30 Uhr – jeder kann mitmachen! Die Standgebühr für einen 3-Meter-Stand beträgt 23 Euro. 3-Meter-Leihstände können für 5 Euro reserviert werden. Also einfach kommen und mittrödeln! Weitere Informationen zur Neustädter Markthalle auch unter www.markthalle-dresden.de

Die Neustädter Markthalle in Dresden ist ein über 100 Jahre alter Gründerzeitbau, welcher am 7. Oktober 1899 mit ursprünglich 213 Verkaufsständen erstmals eröffnet wurde.
Sie ist ein Gebäude mit langer Tradition aus der Gründerzeit mit herrlicher historischer Marktatmosphäre – mitten im Herzen Dresdens und auch bei Touristen ein beliebtes Besichtigungsziel.  Im Jahr 2000 wurde sie umfassend saniert und lädt noch heute zum Shopping ein. Lebensmittel, Obst, Gemüse, Backwaren, Tee, Blumen, Lederwaren, Textilien, Holzspielzeug und vieles mehr kann man hier in einem nicht alltäglichen Flair einkaufen.

Quelle: Jörg Korczynsky Veranstaltungen