Neuwahl des Kulturbürgermeisters wird spannend

Im Rennen um das Amt des Kulturbürgermeisters sind seit Montagabend zwei weitere Kandidaten bekannt geworden

91 Bewerbungen sind für den Posten des Kulturbürgermeisters eingegangen. Am Sonnabend tagte die Findungskommission des Leipziger Stadtrats und lud die sechs vielversprechendsten Kandidaten ein.   Neben Amtsinhaber Michael Faber (parteilos) war bisher nur der Name einer Mitbewerberin bekannt: Skadi Jennicke von der Linkspartei gilt als Favoritin im Rennen um den Posten.
Durch Recherchen der Leipziger Volkszeitung kamen jetzt zwei neue Namen ans Licht: Simone Maiwald, Kulturamtsleiterin in Gießen und der Kulturhistoriker und Autor Matthias Theodor Vogt sollen ebenfalls unter den sechs verbleibenden Bewerbern sein.

Beide gelten in der Kulturszene als rennomierte Experten. Ihre Bewerbung könnte aber daran scheitern, dass viele Stadträte lieber einen Leipziger oder eine Leipzigerin an der Spitze des Ressorts sehen wollen.

Wer schlussendlich Kulturbürgermeister wird, entscheidet der Stadtrat am 20. April.