Neuzugang beim DSC – Piia Korhonen wird die Mannschaft unterstützen

Dresden – Es gibt einen Neuzugang für den DSC. Piia Korhonen wird das Dresdner Volleyballteam ab Anfang September als Diagonalangreiferin unterstützen. Derzeit spielt die 1,87 Meter große Volleyballerin noch beim finnischen Meisterschaftszweiten HPK Hämeelinna, will jetzt aber mit dem DSC durchstarten.

Mit der finnischen Nationalmannschaft spielt sie aktuell um den Titel in der CEV Volleyball European League. Mit sechs Siegen in der Gruppenphase und den Halbfinalsiegen, stellte sie ihr können als Top-Scorerin unter Beweis. Zuerst wusste Piia nicht, was sie in Dresden erwarten wird. Doch ihr Trainer sagte ihr daraufhin allerdings, dass das Training, der Trainer sowie die Mannschaft des DSC auf einem sehr hohen Niveau spielen. Auch Cheftrainer Alexander Waibl hat sofort ein Talent in ihr entdeckt und ist sehr froh, dass er Piia für sein Team gewinnen konnte. Am Dienstag besuchte die 20-Jährige erstmals die sächsische Landeshauptstadt und hat verraten, dass sie ihre Fähigkeiten als Spielerin in den nächsten zwei Jahren verbessern möchte. Mit Piia Korhonen nimmt der DSC nun erstmals eine finnische Spielerin ins Team auf. Sie soll nun mit ihrem Zweijahresvertrag, die Amerikanerin Liz McMahon ersetzen, die das Team vorerst verlassen hat.