Neuzugang für die Fanabteilung der SG Dynamo Dresden

Korinna Dittrich beginnt zum 1. März als hauptamtliche Mitarbeiterin. Zwei weitere Stellen werden kurzfristig geschaffen. +++

Die Fanabteilung der SG Dynamo Dresden erhält kurzfristig eine substanzielle Verstärkung. Ab 1. März 2013 wird Korinna Dittrich als sozialpädagogische Fachkraft in der Fanarbeit des Vereins tätig. Damit verfügt Dynamo Dresden wieder über zwei hauptamtliche Fanbetreuer. Ein weiterer Mitarbeiter für organisatorische Aufgaben unterstützt die Fanabteilung bereits seit November 2012. Um die Fanarbeit des Vereins noch einmal deutlich zu verbessern, ist für die laufende Spielzeit die Schaffung von zwei weiteren Vollzeitstellen geplant.

Korinna Dittrich war von 2008 bis 2013 bereits im Fanprojekt Dresden tätig. Sie ist in der Fanszene von Dynamo Dresden sehr gut vernetzt und verfügt über einen großen Erfahrungsschatz in der Fanarbeit. Die studierte Soziologin und Kulturwissenschaftlerin wird in diesem Jahr zudem ein Zweitstudium der Sozialpädagogik an der TU-Dresden abschließen. Sie wird am personellen und strukturellen Ausbau der Fanabteilung verantwortlich mitwirken und die Fanarbeit der Sportgemeinschaft zusammen mit dem zweiten Fanbeauftragten Marek Lange weiter intensivieren. Die 30-Jährige wird als Ansprechpartnerin für die Anhänger der Schwarz-Gelben bei allen Anliegen und Problemen rund um das Fandasein zur Verfügung stehen und zugleich auch für die persönlichen Probleme der Fans ein offenes Ohr haben.

„Ich freue mich auf diese neue Herausforderung. Mich erwartet hier ein ähnliches Aufgabengebiet wie beim Fanprojekt, aber deutlich mehr Verantwortung. Vor allem im weiteren strukturellen Aufbau der Fanabteilung sehe ich für mich persönlich, aber auch für den Verein, ein großes Entwicklungspotenzial. Dynamo Dresden hat auch bisher schon eine gute Fanarbeit gemacht. Wenn die Fanabteilung jedoch künftig noch einmal durch zwei weitere Mitarbeiter aufgestockt wird, ist es selbstverständlich, dass wir uns intern anders organisieren und unsere Tätigkeiten nachhaltig strukturieren müssen“, blickt Korinna Dittrich auf ihre bevorstehenden Aufgaben.
 
Dynamo-Geschäftsführer Christian Müller äußerte sich zuversichtlich im Hinblick auf den „Neuzugang“ in der Fanabteilung: „Ich bin sehr zufrieden, dass wir mit Korinna Dittrich auch zwei Wochen nach Ende der Transferperiode noch einen tollen „Coup“ für unsere Fanarbeit vermelden können. Wir kennen und schätzen Korinna Dittrich als absolute Fachfrau, die sich mit unseren Fans bestens auskennt und in der Fanszene ein hervorragendes Standing hat. Sie wird unseren Fanbetreuer Marek Lange ohne Anlaufzeit bestmöglich unterstützen, da beide in der Fanarbeit schon seit Jahren zusammenwirken. Sie bilden ein Team, das sehr gut harmoniert, was in dieser Abteilung ganz besonders wichtig ist. Eine wichtige Aufgabe der beiden wird sein, die regelmäßige und vertrauensvolle Kommunikation zwischen Anhängern und Verein zu intensivieren und dabei auch neue Wege zu gehen.“

Quelle: SG Dynamo Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!