Nicht nur zerstreut, sondern auch sehr leichtsinnig…

… war am Montagnachmittag eine 68-jährige Seniorin in Olbernhau.

Beim Einkauf in einem Markt auf der Freiberger Straße legte sie bei der Suche nach einem Artikel ihre Geldbörse aus der Hand. Weil die Frau bereits bezahlt hatte, bemerkte sie erst im nächsten Geschäft auf der Blumenauer Straße, dass die Geldbörse fehlt. Offensichtlich hatte ein unbekannter Dieb die Unaufmerksamkeit zum Diebstahl ausgenutzt. Im Portmonee hatte die Seniorin nicht nur alle Ausweise (Personalausweis, Führerschein, Fahrzeugschein, Krankenkarte), sondern auch die alten und neuen Geldkarten. Noch leichtsinniger war jedoch, dass sich auch zwei PIN für die Geldkarten mit in der Börse befanden. Leichter kann es potentiellen Dieben und Betrügern nicht gemacht werden. Nun hat die Geschädigte nicht nur den materiellen Schaden von etwa 200 Euro, sondern auch die Laufereien zum Ersatz der gestohlenen Dokumente.

Die Polizei weist erneut daraufhin, niemals die PIN in der Geldbörse zu deponieren.