Nico Pyka bleibt Eislöwe

Eine wichtige Stütze im Abwehrverbund wird auch in der kommenden Saison für die Dresdner Eislöwen aufs Eis gehen: Nico Pyka bleibt den Dresdner Eislöwen erhalten und unterzeichnete für ein weiteres Jahr. +++

Gerade einmal 28 Spiele hatte der Linksschütze in der abgelaufenen Saison für die Eislöwen bestreiten können, dann setzte ihn eine im Training zugezogene Handfraktur außer Gefecht. Nach zwei Operationen und einer rund 6-monatigen Pause kann der gebürtige Berliner in der kommenden Saison endlich wieder die Schlittschuhe für die Dresdner Eislöwen schnüren.
Mit seiner Erfahrung und seinen Führungsqualitäten wird er wieder eine tragende Rolle im Team übernehmen.

„Nach der Saison hatte ich im Sommer die Option, den Verein zu wechseln. Allerdings habe ich mich trotz der damals ungewissen Situation in Dresden bewusst für die Eislöwen entschieden. Mir und meiner Familie gefällt es hier sehr gut und ich habe den Sommer hart gearbeitet, damit ich dem Team von Anfang an weiterhelfen kann“, sagt Pyka, der sich während der Eispause dreimal pro Woche in der Reha für sein Comeback quälte.

Dem soll, nachdem sowohl die sportmedizinischen Tests, als auch die ersten Trainingseinheiten auf dem Eis stattgefunden haben, nichts entgegenstehen.

Quelle: Eislöwen Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!