Niederdorf: Brandstiftung? Racheakt?

Am Mittwoch gegen 00:15 Uhr wurde Polizei und Feuerwehr nach Niederdorf (Erzgebirgskreis) in die Straße „Am Krebsbach“ gerufen.

Dort brannte ein Schuppen im Grundstück eines Doppelhauses. Die Hälfte des Doppelhauses auf dessen Grundstück es brannte, ist im Moment unbewohnt.

An der Fassade der Haushälfte sind Schmiererein wie z.B. ein Name und die Wort Hure zu sehen. Der Schuppen an der Grundstücksgrenze ist ebenfalls beschmiert. Durch das schnelle Eingreifen der Wehren Niederdorf und Stollberg konnte der Brand im Anfangsstadium abgefangen und schnell gelöscht werden.

Die Polizei ermittelt zur Brandursache. Ob die Verunreinigung an Fassade und Schuppen bereits im Vorfeld war oder mit dem Brand in Verbindung steht ist noch unklar. Ein technischer Defekt an der Elektrik des Schuppens kann jedoch ausgeschlossen werden, da die Elt-Anlage derzeit stromlos ist.

Quelle: Medienservice Sachsenring

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar