SC DHfK unterliegt FRISCH AUF! Göppingen

Leipzig – Am Samstag traten die Handballer des SC DHfK auswärts gegen FRISCH AUF! Göppingen an und unterlagen mit einem Ergebnis von 25:26.

Sie haben gekämpft, immer wieder holte SC DHfK Cheftrainer Christian Prokop Keeper Jens Vortmann auf das Parkett, doch auch in der Überzahl kamen die Leipziger Handballer nicht gegen die Defensive der Mannschaft aus Göppingen und ihren Schlussmann Primoz Pros an.

Und nicht nur defensiv, auch die Offensive der Gegner war stark: das 1:0 für die Gastgeber fiel bereits nach einer Minute. Schütze Marco Rentschler zeigte auch im weiteren Verlauf des Spiels was er kann – in der 3. Minute trifft er zum 3:1 für FRISCH AUF! Göppingen.

Den Vorsprung holten die Leipziger nur schwerlich auf, die Führung der Göppinger kam nur einmal ins Straucheln, als Christoph Steinert in der 19. Minute den zweiten Siebenmeter erfolgreich ausnutzte.

Doch auch diesen kleinen Erfolg für die Leipziger Mannschaft parierten die Gastgeber schnell und so ging das Team um Cheftrainer Christian Prokop mit einem deutlichen Rückstand von 15:11 aus der ersten Halbzeit.

Auch nach der Pause konnten die Leipziger das Spiel nicht zu ihren Gunsten spielen. Obwohl etwas aggressiver kamen sie doch nicht gegen die Göppinger Manöver an. Erst ab der 47. Minute wendete sich das Blatt und die Leipziger gaben richtig Gas. Nach Treffern von Jurdzs, Binder und Rojewski konnten die Grün-Weißen zum 21:21 ausgleichen. Nach zwei weiteren Toren durch Christoph Steinert zogen die Leipziger an FRISCH AUF! Göppingen mit 22:23 vorbei.

Dann begann der Kampf um den Sieg in der Schlussphase – mal gingen die Leipziger in Führung, dann hatte FRISCH AUF! Göppingen die Nase wieder vorn. Mit einem Punktestand von 26:25 konnten die Göppinger die Partie dann doch für sich entscheiden und triumphierten über die Mannschaft des SC DHfK.

Die nächste Partie steht für die Leipziger Grün-Weißen am 17. Dezember auf dem Plan. Dann treten sie in der heimischen Arena gegen den HBW Balingen-Weilstetten an.