Niederlage im Sachsenderby

Die Fighting Kangaroos verloren am Samstag das Sachsenderby gegen den VV Grimma mit 2:3 (22:25, 25:23, 25:22, 18:25, 10:15).

Nach 106 Spielminuten musste sich das Chemnitzer Team nach einer 2:1-Satzführung gegen einen starken Gast im Tie-Break geschlagen geben. Beide Mannschaften haben hart um (fast) jeden Ball gekämpft und den 510 Zuschauern in der Sporthalle an der Forststraße ein packendes Zweitliga-Derby beschert. 

Zur zweiten technischen Auszeit war das Team von Kangaroo-Coach Mirko Pansa mit zwei Zählern im Rückstand.

In den beiden darauffolgenden Sätzen gingen die Fighting Kangaroos wieder konzentrierter zu Werke.

Trotz der Heimniederlage bleiben die Fighting Kangaroos auf dem sechsten Tabellenplatz. Unterdessen hält die Serie des VV Grimma weiter an. Nach drei Siegen in Folge scheint der Klassenerhalt für die Sachsen gesichert.

Mehr vom Sport lesen Sie hier

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar