Niemand kann den HCL stoppen

Leipzig - Der HC Leipzig hat das Top-Duell gegen SC Markranstädt knapp für sich entschieden. Am Ende hieß es 25:24 für die Gastgeberinnen. Es war das erwartete Spiel auf Augenhöhe mit vielen Emotionen und Kampf. Leipzig hat damit bisher alle Saisonspiele gewonnen. 

Ein Siebenmeter drei Minuten vor Schluss brachte die Entscheidung: Der HC Leipzig hat am Freitagabend das Derby gegen Markranstädt mit 25 zu 24 gewonnen. Damit eilen die Leipziger Handballerinnen von einem Sieg zum nächsten und konnten auch im 13 Spiel doppelt punkten. Trainer Jacob Dietrich war  trotzdem nicht hundertprozentig zufrieden. Die 900 Zuschauer sahen ein emotionales und an manchen Stellen auch hart umkämpftes Spiel.

© Leipzig Fernsehen

Die erste Hälfte endete noch mit einem hauchdünnen 1-Tore-Vorsprung der Leipziger. Doch in Hälfte zwei war es ein Spiel auf Augenhöhe mit deutlich weniger Toren. Der letzte Treffer war der bereits erwähnte Siebenmeter drei Minuten vor Spielende. Danach retteten die Hausherren die Sieg über die Zeit.

Das nächste Heimspiel steht für den HCL bereits am kommenden Samstag auf dem Programm. Dann kommt der TSV Birkenheim in die Brüderhalle. Los geht es um 16 Uhr.