NINERS behaupten Spitzenposition

Chemnitz- Die NINERS Chemnitz wollten vor heimischen Publikum den Rückenwind der letzten Spiele mitnehmen.

Gegen die Kirchheim Knights entwickelte sich zunächst eine ausgeglichene Partie. Vor knapp 2.300 Zuschauern in der Richard-Hartmann-Halle hielten die Gäste aus Hessen zunächst mit der Offensive der Chemnitzer Schritt. Folgerichtig ging es beim Stand von 19:19 in die erste Viertelpause. Mit einer deutlich besseren Dreierquote setzte sich das Team von Headcoach Rodrigo Pastore dann jedoch erstmal ab. Bezeichnend dafür war Gilder-Tilburys Buzzerbeater vom Perimeter zum 46:38 Halbzeitstand.

Im dritten Viertel agierten die NINERS aus einer extrem sicheren Defensive und spielten sich auch offensiv förmlich in einen Rausch. Mit tollen Spielzügen und Treffern vom Perimeter stellte die Orange Army die Weichen auf Heimsieg. Weil die Knights keine Mittel gegen die starke Chemnitzer Defense fanden ging es mit 65:42 in die letzte Pause.

Auch im Schlussviertel sollte sich daran nichts ändern. Jegliche Hoffnung der Kirchheimer die Partie doch noch drehen zu können, blockten die NINERS ab. Mit weiteren tollen Offensivaktionen begeisterten die Pastore-Schützlinge die Zuschauer in der Hartmann-Halle. Am Ende stand ein hochverdienter 88:71 Erfolg, durch den die Chemnitzer nun bereits vier Siege Vorsprung auf die Verfolger aus Heidelberg, Hamburg und Rostock haben.

Am kommenden Samstag reisen die NINERS zu den Artland Dragons nach Niedersachsen. Beginn der Partie ist dann um 19:30 Uhr.