NINERS: Gary Johnson und Alex Rosenthal bleiben

Die BV Chemnitz 99 treibt ihre Personalplanungen weiter voran und hat die Verträge mit zwei Leistungsträgern der letzten Saison um ein Jahr verlängert.

So bleiben Mannschaftskapitän Gary Johnson und Flügelspieler Alexander Rosenthal den NINERS auch in der kommenden Spielzeit erhalten. Nach den bereits verkündeten Verpflichtungen von Terren Harbut, Tom Lipke, Achmadschah Zazai und Donald Lawson haben die NINERS somit rund fünf Wochen vor ihrem offiziellen Trainingsauftakt bereits sechs Akteure unter Vertrag. In den nächsten Tagen sollen zudem weitere bedeutende Personalentscheidungen folgen.

Nach den mehr als erfreulichen Vertragsverlängerungen von Johnson und Rosenthal muss die BV Chemnitz 99 aber auch einen weiteren Abgang in Kauf nehmen. Stefan Ahnsehl, der sich in der abgelaufenen Saison als fester Bestandteil des Stammkaders etablierte, schlug ein Angebot der NINERS aus und wird den Verein leider definitiv verlassen. Gerüchten zufolge soll der 22-Jährige in Zukunft gemeinsam mit seinem älteren Bruder Sascha und dem früheren BV-Akteur Hanno Freimuth für den Regionalligisten Bitterfeld-Sandersdorf-Wulfen auf Korbjagd gehen. Die nördlich von Leipzig beheimateten „BSW Sixers“ peilen nächste Saison den Aufstieg in die ProB an und bauen dabei unter anderem auf die Qualitäten der drei ehemaligen NINERS.

Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer top informiert!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar