NINERS verlieren Endspiel

Chemnitz -  Die Chemnitzer Basketballer haben trotz einer kämpferisch starken Leistung den Sprung in die 1. Bundesliga knapp verpasst.

Gegen die Rockets Gotha verloren die NINERS das fünfte, entscheidende Playoff-Halbfinalspiel mit 67:70.

Zur Halbzeit hatten die Chemnitzer Korbjäger noch mit 36:27 geführt, doch in der Endphase konnten die Rockets zunächst ausgleichen und danach in Führung gehen.

In den dramatischen Schlussminuten war das Glück auf Seiten der Gäste.

Die ausverkaufte Richard-Hartmann-Halle feierte dennoch ihre Basketball-Helden, die mit dem Erreichen des Halbfinales den größten Erfolg der Vereinsgeschichte geschafft hatten.

Die Oettinger Rockets Gotha haben drei der fünf Spiele der Best-of-Five-Serie gewonnen und können damit in die 1. Basketball-Bundesliga aufsteigen.

© Sachsen Fernsehen

19.20 Uhr:

Fans warten vor der Halle auf die NINERS.

Die Richard-Hartmann-Halle ist schon gut gefüllt.