NINERS gewinnen Saisonauftakt gegen Nürnberg

Chemnitz – Die Chemnitzer Basketballer der NINERS sind erfolgreich in die neue Saison in der 2. Bundesliga gestartet. Zum Auftakt bezwangen die Chemnitzer Korbjäger die Nürnberg Falcons mit 82:64.

Kurzfristig war das Spiel in die Chemnitz Arena verlegt worden, um ausreichend Platz für die knapp 3.200 Zuschauer zu haben – neuer Rekord für ein Saisoneröffnungsspiel in Chemnitz. Diese konnten zunächst Jonas Richter und Headcoach Rodrigo Pastore zujubeln die als beste „Youngster“ bzw. „Trainer der vergangenen Saison“ ausgezeichnet wurden.

Die NINERS mussten verletzungsbedingt auf MVP Joe Lawson und Jacob Parker verzichten, kamen aber dennoch gut in die Partie. Schnell konnten sich die Chemnitzer einen Vorsprung erarbeiten und im zweiten Viertel bis zu einem 31:17 ausbauen. Danach kamen die Gäste aus Nürnberg nicht nur besser ins Spiel, sondern konnten sogar in Führung gehen. Aber noch vor der Pause legten die NINERS einen Zwischenspurt ein – mit einem 41 zu 37 wurden die Seiten gewechselt.

Nach der Pause ging es hin und her – bis in das Schlussviertel blieb es spannend. In diesem dominierten dann die NINERS und sicherten den ersten Sieg der neuen Saison. NINERS-Trainer Rodrigo Pastore war letztendlich zufrieden mit dem Auftakt. Besonders mit der Anzahl der erkämpften Turnover habe sein Team überzeugt. Es sei allerdings noch einiges an Entwicklungspotential nach oben vorhanden.

Nach dem erfolgreichen „Season Opening“ steht nun als nächstes eine schwere Auswärtsaufgabe auf dem Programm. Dabei reisen die NINERS am Samstag zu den Crailsheim Merlins.