NINERS kassieren Heimniederlage

Chemnitz – Die Chemnitzer Basketballer der NINERS haben am Samstag eine bittere Heimniederlage kassiert. Gegen das Team aus Hanau zogen die Pastore-Schützlinge am Ende mit 73:89 den Kürzeren.

Vor mehr als 2.000 Zuschauern in der ausverkauften Richard-Hartmann-Halle starteten die Gastgeber gut in die Partie und lagen zunächst in Führung. Im weiteren Verlauf kam die Offensive der NINERS allerdings ins Stocken und die Gäste steigerten sich. So lag Hanau nach der ersten Halbzeit deutlich mit 40:27 vorn.

Nach dem Seitenwechsel drehten die Chemnitzer Korbjäger dann auf. Die NINERS zeigten konsequenten Zug zum Korb und schafften schließlich den 45:45-Ausgleich. Im Anschluss gestaltete sich eine offene Partie – die Entscheidung musste im Schlussviertel fallen. In diesem lief für die NINERS sowohl offensiv wie defensiv nicht viel zusammen. Hanau nutzte seine Wurfchancen konsequent und ging als verdienter Sieger vom Parkett.

Mit der zweiten Niederlage in Folge sind die NINERS auf den neunten Tabellenplatz abgerutscht. Am Samstag, dem 14. Oktober, müssen die Chemnitzer auswärts bei den Hamburg Towers antreten.