Niners mit zweitem Heimsieg

Die Niners haben am Samstag in der Richard-Hartmann-Halle den Aufsteiger BG Leitershofen / Stadtbergen bezwungen.

Vor 1.735 Zuschauern setzten sich die Niners gegen den Aufsteiger am Ende klar mit 90:71 durch.

Nach etwas verhaltenen Beginn fanden die Chemnitzer Basketballer immer mehr zu ihrem Spiel und bauten den Vorsprung kontinuierlich aus.

Einziger Wermutstropfen für das Team um Trainer Felix Schreier war die Verletzung von Takumi Ishizaki. Der Pointguard knickte zu Beginn des letzten Viertels um.

Nach einer ärztlichen Untersuchung konnte zwar keine schwerwiegendere Verletzung diagnostiert  werden, dennoch droht der Ausfall des Japaners beim anstehenden Ostderby in Jena.

Headcoach Felix Schreier zeigte sich trotz des deutlichen Sieges nicht vollkommen zufrieden mit der Leistung seines Teams.

„Wir haben am Brett sehr gut gearbeitet und in der ersten Halbzeit sicher von außen getroffen. Allerdings unterliefen uns noch zu viele leichte Ballverluste und auch in der Verteidigung leisteten wir uns so manche Schlafeinlage. Diese Fehler müssen wir abstellen, sonst gehen wir bei den nächsten Partien in Jena und Essen als Verlierer vom Parkett“.

Das nächste Spiel bestreiten die Niners schon am Mittwoch. Dann müssen die Chemnitzer in Jena antreten.

Statistik Niners: Schaffrath (18 Punkte), Lawson (17), Johnson (16), Schmidt (13), Ishizaki (12), Stachula (7), Shaw (4), Rosenthal (3), Daghofer, Nagler

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar