Niners – Rollis weiter auf der Erfolgsspur

Rollstuhlbasketballer mit blick nach oben.

Am vergangenen Sonntag spielte das RBB Team Niners vor knapp 100 Zuschauern, die den Weg in das Schulzentrum Sport gefunden haben. Die Rollis lieferten eine super Leistung ab.

So konnte man Halle 71:48 (38:17) und Berlin 62:28(36:22) wieder nach Hause schicken und die Punkte in Chemnitz lassen und bleiben somit auf Tuchfühlung zu Platz 3. Fazit des Coaches:“Es waren 2 tolle Spiele mit Unkonzentriertheiten im Spiel gegen Halle im letzten Viertel und gegen Berlin im ersten Viertel. Ansonsten waren die Siege nie gefährdet, wir haben clever gespielt, super Kombinationen dem Publikum gezeigt.“ Vom benachbarten Chemnitzer FC haben sich auch 4 Spieler unter die Zuschauer gemischt.

Im dritten Spiel des 15. Spieltag der Oberliga Ost trennten sich Halle vs. Berlin 48:32(16:18). Bei den Hallensern spielte auch eine alte Bekannte mit IIke Wyludda. (Ein Interview mit der erfolgreichen Sportlerin folgt die Tage) Punkte: vs. Halle: Benjamin Tiedt 6 Punkte; Falk Friedrich 19; Jens Roscher 2; Kevin Lindner 12; Sascha Schubert 24; Silvio Böttger 6; Thomas Krause 2, ohne Korberfolg blieben Sabrina Schneider, Marcel Schreiber sowie Konrad Herrmann Punkte Vs. Berlin: Benjamin Tiedt 13 Punkte; Falk Friedrich 14; Kevin Lindner 6; Sascha Schubert 17; Silvio Böttger 12; Thomas Krause 2, ohne Korberfolg blieben Sabrina Schneider, Marcel Schreiber,Jens Roscher sowie Konrad Herrmann Anthony Scholz Pressesprecher RBB Team Niners Chemnitz