NINERS schrammen an Überraschung vorbei

In der 2. Bundesliga haben die Basketballer der BV Chemnitz 99 am Samstagabend eine knappe Heimniederlage kassiert.

Zwar brachten sie den Favoriten aus Kirchheim ins Wanken, doch am Ende zogen die NINERS mit 63:68 den Kürzeren.

Vor mehr als 1.600 Zuschauern in der Richard-Hartmann-Halle zeigten die verletzungsgeschwächten Chemnitzer eine starke Partie.

Zwar verschliefen sie den Start, kämpften sich bis zum Ende des ersten Viertels allerdings wieder zum 12:12 heran. In der Folgezeit dominierten die NINERS und beeindruckten den Tabellendritten aus Kirchheim mit ihrer Spielweise. Mit einer 34:29-Führung für die Gastgeber ging es in die Halbzeit.

Nach der Pause kam ein Bruch ins Spiel der NINERS, allerdings wurden die Gäste auch deutlich stärker. Kirchheim drehte den Rückstand in einen Vorsprung und das Spiel entwickelte sich in der Schlußphase zu einem Krimi.

Bis auf einen Punkt kamen die Chemnitzer noch einmal heran, doch letztendlich war das Wurfglück auf der anderen Seite.

Interview: Daniel Mixich, Point Guard NINERS Chemnitz


Mit der Niederlage rutschen die NINERS aus den Play-Off-Rängen der Tabelle. Am Samstag geht es auswärts zum Derby gegen die Rockets Gotha.