Niners schreiben Basketball- Geschichte

Nach drei Stunden Spielzeit und insgesamt vier Verlängerungen haben die Chemnitzer Basketball- Herren am Samstagabend ihre Auswärtspartie beim TV Langen mit 121:115 gewonnen.

Insgesamt 650 Zuschauer sahen in der Georg- Sehring- Halle einen wahren Basketball- Krimi in der zweiten Bundesliga. Damit dürfte die Begegnung einen Platz in den Basketball- Geschichtsbüchern sicher haben. „So eine Partie habe ich noch nie erlebt und ich bin deshalb überglücklich, dass wir auch noch gewinnen konnten“, strahlte BV- Cheftrainer Anton Mirolybov nach der Schlusssirene. Nach Meinung des Chemnitzer Trainers, war die geringere Foulbelastung und die bessere Freiwurfquote entscheidend für den siegreichen Ausgang der Partie. In 60 Minuten konnte Mirolybov nur 15 Ballverluste notieren: ebenfalls ein sehr guter Wert. Insgesamt drei Chemnitzer Spieler steuerten über 20 Punkte bei. Stane`s Bufford, als bester Chemnitzer, gelangen 24 Zähler, Gary Johnson kam auf 23 und Dima Rastatter 22.
Am kommenden Samstag, den 27.03.2010 müssen die Niners 19 Uhr in Hannover antreten.