Niners triumphieren mit 76 zu 67

Die Vorzeichen waren eher schlecht! Ohne Alexander Rosenthal, dazu Stan Bufford, Dima Rastatter und Davon Roberts angeschlagen, mussten die Korbjäger der BV Chemnitz 99 am Samstagabend gegen die Kirchheim Knights antreten.

Zudem reiste der Gast mit dem Selbstvertrauen zweier Siege über Bayreuth sowie München und komplettem Kader inklusive aller Doppellizenzspieler an. Nicht wenige „Experten“ rechneten deshalb vor der Partie mit einem Sieg der Knights. Doch es kam alles anders.

Vor 1.007 Zuschauern zeigten die NINERS eine, insbesondere kämpferisch, überragende Leistung und rangen die favorisierten Schwaben mit 76:67 nieder. Somit hat das Team von Cheftrainer Anton Mirolybov zur Weihnachtspause einen Sieg mehr als in der letzten Saison zu Buche stehen und darf verdientermaßen auf dem sechsten Tabellenplatz überwintern.

Mehr Sportnachrichten erfahren Sie am Montag ab 18.00 Uhr stündlich – Aktuell

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar